Aktionen

Mit unseren Aktionen möchten wir Menschen auf friedliche Art und Weise zum Nachdenken anregen und auf Augenhöhe Informationen über die Hintergründe der kommerziellen Tierhaltung sowie deren Auswirkungen auf die sogenannten Nutztiere, auf die Gesundheit von uns Menschen und die Umwelt bereitstellen.

Circle of Truth

Beim “Circle of Truth” stehen Aktivist*innen in einem Kreis und halten Laptops, die Aufnahmen aus der industriellen Tierhaltung zeigen während andere sich mit interessierten Passant*innen austauschen.

Kundgebungen

Bei Kundgebungen machen wir darauf aufmerksam, wie bestimmte Unternehmen, Dienstleister etc. von Tierleid profitieren. Beispielsweise protestieren wir vor Zirkussen, die Tiere mit sich führen.

Mahnwachen

Regelmässig nehmen wir an sogenannten Mahnwachen vor Schlachthäusern teil. Wir spenden den Tieren in ihren letzten Stunden Trost und teilen ihre Geschichten über soziale Netzwerke.

Teilnahme an Großdemonstrationen

Weiterhin laufen wir gemeinschaftlich bei extern organisierten Großdemonstrationen mit und unterstützen so andere Aktivist*innen in ganz Deutschland und Europa. Im Jahr 2018 nahmen wir beispielsweise an “Hand in Hand für Tierrechte” in Hamburg sowie dem “Animals Rights March” in London teil.

Impressionen gefällig? Hier geht’s zu unseren Bildergalerien!